Agility-Wochenende in Tailfingen


Unser Wochenende verbrachten wir in Tailfingen: Wie schon in Münsingen richtete und startete ich. Ich finde es toll wenn Rücksicht genommen wird und man als Richter auch die Gelegenheit bekommt, starten zu können, auch wenn bei der Starterzahl ein zweiter Richter nicht nötig wäre. Vielen Dank dafür! Ich höre immer wieder, dass sich die Starter Richter wünschen, die selbst auch aktiv sind – das ist ein Weg, dies zu unterstützen. Und ich laufe einfach sehr gerne mit Juju: Uns gelang auch zweimal der Sprung aufs Treppchen! 🙂
Hier geht es zu meinen Parcoursplänen vom Wochenende *click*. Ihr müsst sie euch nur gespiegelt vorstellen, da der Laufsteg an der geplanten Stelle nicht gut stand.

BAM 2019

Wir sind glücklich und zufrieden zurück von tollen Tagen mit vielen netten Menschen auf der BAM. Vielen Dank an Ernst und sein Team, die einfach Großartiges leisten. Gerne gebe ich durchs Richten des Helferturniers einen kleinen Beitrag zurück. Zwei meiner Parcours könnt ihr hier sehen *click*. Juju und ich hatten schöne und katastrophale Läufe, aber ich habe jeden Moment mit ihr genossen. Gestern schafften wir es ins Finale, wo wir unseren Lauf kurz vor Schluss leider vermasselten. Heute gelang uns aber im Alauf sogar der Sprung aufs Treppchen: Platz 2/100 – wie geil ist das denn? Ich freue mich riesig!

Obedience DM 2019

„Dabei sein ist alles!“ – solche oder ähnliche Kommentare habe ich gestern als Reaktion auf unser Ergebnis bei der VDH-DM Obedience in Tailfingen bekommen.
Juju lief toll – leider zeigte sie ihren enormen Rechtsdrall beim Voraus in den Kreis – ließ sich aber super korrigieren. In der Übung 8 schob ich sicherheitshalber noch ein Zusatzkommando für den Sprung nach. Ich persönlich blicke sehr zufrieden auf die DM zurück und bin stolz einen Teampartner wie Juju an meiner Seite haben zu dürfen. Insgesamt bekamen wir 254,5 Punkte und liefen auf Platz 15/46. Für mich ist das eine super Leistung zwischen all den Megateams. Wem das zu schlecht ist, der darf gerne seine Ansprüche an sich selbst stellen.
Ich persönlich freue mich einfach! Ich freue mich auch über die Unterstützung durch Freunde vor Ort und darüber dass einige uns mehr gewünscht haben! Ich freue mich über die großartigen Leistungen, die ich ansehen durfte und darüber, was für ein tolles Nationalteam wir haben.
„Nichts bringt uns mehr vom Weg zum Glück ab, als dass wir uns nach dem Gerede der Leute richten, statt nach unseren Überzeugungen.“ (Seneca)


Vielen Dank für das tolle Bild, Detlef. Es spiegelt Jujus Wesen so toll wider!

Turnierwochenende in Dießen

Nach langer Zeit wieder ein aktives Turnierwochenende mit Juju verbracht und ich bin mehr als zufrieden. Juju findet langsam wieder zurück in ihre Form und läuft 3 Platzierungen – eine mit einem Stangenfehler. am Samstag gewinnt sie die Kombiwertung 💪💪💪Im letzten Jumping habe ich dann leider suboptimal geführt 🤪 Trotz mäßigem Wetter hatten wir große Freunde an den beiden Tagen. Und ich habe von einem lieben Menschen sogar ein mega Geschenk für meine Parcourspläne bekommen – das hat mich riesig gefreut!!!

Riskante Wege ;-)

Dieses Wochenende wollte ich eigentlich mit Juju endlich wieder durchstarten und in Deggingen am Turnier teilnehmen. Da aber in Hörbranz für Sonntag ein zweiter Richter benötigt wurde, änderte ich meine Pläne und machte mich mit den Mädels auf nach Österreich. Dort verbrachten wir ein tolles Wochenende, in Hörbranz passt einfach alles – bis auf die Durchfahrt zum traumhaften Turniergelände mit dem Wowa. Aber Dank netter Hilfe gelang auch dies zweimal ohne Beschädigungen 🙂
Am Samstag durfte ich dann mit Carola in der Staffel laufen – und weil wir so schnell waren, reichte es trotz einem kleinen Fehler noch für Rang 3!
Am Sonntag durfte Juju dann noch als weißer Hund im Jumping 2 starten und machte ihre Sache gewohnt gut 🙂

Danach durfte ich die Klassen 1 und 3 richten. Der Jumping 3 war an Hürde 8 etwas selektiv, aber die meisten Starter hatten viel Spaß und haben die Challenge gerne angenommen. Die Parcours gibt es wie immer hier *click* Ich durfte viele super Teams beobachten!
Wo Licht ist, ist leider auch Schatten. So hatte ich wieder zweimal das Erlebnis, dass Starter, die von mir freundlich auf einen Misstand hingewiesen wurden, nur aggressiv und uneinsichtig reagierten. Ich finde das sehr schade, denn eigentlich sollte das Zusammenspiel mit dem Hund beiden Freude bereiten. Ich kann verstehen, dass man im Eifer des Gefechts ungeschickt reagiert – aber dann könnte eine gewisse Zeit danach Einsicht einstellen.
Trotzdem war es ein rundum gelungenes Wochenende bei Freunden – danke!

VDH DM Obedience 2018 – Juju darf aufs Treppchen!

„I may never walk in the clouds, but being with you sure makes me feel like I can!“

Ich bin immer noch beeindruckt von Jujus Auftritt auf der VDH-DM Obedience. Da läuft sie in großer Hitze einfach super konstant, nur bei der letzten Übung, dem Identifizieren, geht ihr ein bisschen die Puste aus, aber sie bringt letztendlich das richtige Hölzchen. Wie toll sie in meinen Augen gearbeitet hat macht mich sehr glücklich, aber dass wir dafür so gute Bewertungen bekommen, ist einfach unglaublich. Schon alleine deswegen, weil ich im Vorfeld als stiller Beobachter teilweise sehr erstaunt war, wie wenig Punkte manche Teams
für super Übungen (von außen betrachtet) bekommen haben. Dass wir sogar Dritte wurden, ist fantastisch und ich freue mich sehr darüber. Danke für alle, die sich mit uns freuen, das ist einfach ein großartiges Gefühl!
Herzlichen Glückwunsch an alle tollen Teams, die ich in Reutlingen bewundern durfte, Obedience ist in Deutschland wirklich auf hohem Niveau!
Hier sind die Links zu den Videos, für alle, die Lust haben, sie anzusehen:

Blitz *click*10 Punkte

Box *click* 10 Punkte

Fußarbeit *click* 7 Punkte

Distanzkontrolle *click* 8 Punkte

Übung 8 *click* 9,5 Punkte

Richtungsapport *click* 9,5 Punkte

Abrufen *click* 10 Punkte

Identifizieren *click* 6 Punkte