WT-Cup 2019 / MAC Finale 2019 im HSZ Emmendingen

Ein tolles Wochenende in Emmendingen liegt hinter uns. Zwei Topveranstaltungen durfte ich live miterleben und die eine oder andere Klasse richten. Vielen Dank an meine Richterkollegen Michael Schilling, Otto Frühwirth und Petr Pupík, es war mir eine Ehre mit euch gemeinsam zu richten und mich auszutauschen.
Ich kenne das Hundesportzentrum Emmendingen bereits seit Jahrzehnten, dort habe ich in meinen Agilityanfängen sehr viel gelernt. Deswegen hat es mich besonders gefreut, viele Bekannte wieder sehen zu dürfen. Wie nicht anders erwartet, war die Organisation top, die Helfer unermüdlich und immer freundlich. Dazu kamen Starter aus 10 Nationen und gerade am Samstag beim WT-Cup sensationelle Preise im Gesamtwert von 3000 €! Ich glaube, nächstes Jahr starte ich selbst! An beiden Tagen war die Atmosphäre super und es wurde angefeuert und mitgefiebert.
Danke an das HSZ Emmendingen für die Gastfreundschaft – ich komme gerne wieder!
So, hier noch meine Parcours, das erste Mal mit Smarter Agility erstellt 🙂
Meine Pläne gibt es hier *click*

Agility-Wochenende in Tailfingen


Unser Wochenende verbrachten wir in Tailfingen: Wie schon in Münsingen richtete und startete ich. Ich finde es toll wenn Rücksicht genommen wird und man als Richter auch die Gelegenheit bekommt, starten zu können, auch wenn bei der Starterzahl ein zweiter Richter nicht nötig wäre. Vielen Dank dafür! Ich höre immer wieder, dass sich die Starter Richter wünschen, die selbst auch aktiv sind – das ist ein Weg, dies zu unterstützen. Und ich laufe einfach sehr gerne mit Juju: Uns gelang auch zweimal der Sprung aufs Treppchen! 🙂
Hier geht es zu meinen Parcoursplänen vom Wochenende *click*. Ihr müsst sie euch nur gespiegelt vorstellen, da der Laufsteg an der geplanten Stelle nicht gut stand.

BAM 2019

Wir sind glücklich und zufrieden zurück von tollen Tagen mit vielen netten Menschen auf der BAM. Vielen Dank an Ernst und sein Team, die einfach Großartiges leisten. Gerne gebe ich durchs Richten des Helferturniers einen kleinen Beitrag zurück. Zwei meiner Parcours könnt ihr hier sehen *click*. Juju und ich hatten schöne und katastrophale Läufe, aber ich habe jeden Moment mit ihr genossen. Gestern schafften wir es ins Finale, wo wir unseren Lauf kurz vor Schluss leider vermasselten. Heute gelang uns aber im Alauf sogar der Sprung aufs Treppchen: Platz 2/100 – wie geil ist das denn? Ich freue mich riesig!

Pfingsten – Agility in Bad Urach

Auch wir haben vier fantastische Tage in Bad Urach verbracht. Vielen Dank an alle, die zu dieser großartigen Veranstaltung beigetragen haben. Es hat einfach alles gepasst. Die Stimmung war super und ich durfte liebe Menschen nach langer Zeit wieder treffen. Auch das Gelände ist einfach perfekt. Es war toll gemeinsam mit Uschi Hornung, Tanja Pollich und Patrick Bucher richten zu dürfen und trotzdem mit meiner Juju starten zu können. Wir waren sogar zweimal platziert und wenn ich geschickter wäre, wäre auch mehr drin gewesen. 😉


Meine Parcours sind auch online *click hier*

Rally Obedience in Oberstdorf

Gestern haben wir uns mal wieder in eine ungewohnte Sportart begeben: Rally Obedience. Deeesi ist früher ab und zu gestartet und Juju erst einmal. Vor 4 Jahren war unser letzter Start. Da Deeesi mittlerweile 13 Jahre alt ist, habe ich sie in der Seniorenklasse gemeldet und Juju gab ihr Debüt in Klasse 1. Juju lief wirklich schön, alle ihr eigentlich unbekannten Übungen macht sie mithilfe von Körpersprache und Kommandos brav mit 🙂 Deeesi war auch trotz Hitze super drauf – wollte aber gleich zu Anfang die Spielzeuge unter den Abdeckungen näher begutachten und ich hatte ein klein wenig Mühe, sie bei mir zu halten und vor allem, nicht zu lachen.
Ich bin sehr stolz auf die beiden und hatte einen wunderschönen Tag in traumhafter Kulisse.

Alpencup und Mac Quali in Kundl

Am Wochenende ging es nach Tirol zum Richten des des Alpencups und der Mac Quali. Mit mir richtete Martin, worüber ich mich sehr freute. Das Turnier war einfach rundum harmonisch und sogar der Wettergott hatte großes Einsehen mit uns. Juju durfte am Sonntag als weißer Hund im Jp3 und in der A1 starten. Den Jumping habe ich an der einfachsten Stelle vermasselt, aber A1 können wir 🙂
Meine Parcourspläne gibt es hier *click*

Vielen Dank an den UIH Kundl mit all seinen Helfern, es war toll bei euch!

Obedience DM 2019

„Dabei sein ist alles!“ – solche oder ähnliche Kommentare habe ich gestern als Reaktion auf unser Ergebnis bei der VDH-DM Obedience in Tailfingen bekommen.
Juju lief toll – leider zeigte sie ihren enormen Rechtsdrall beim Voraus in den Kreis – ließ sich aber super korrigieren. In der Übung 8 schob ich sicherheitshalber noch ein Zusatzkommando für den Sprung nach. Ich persönlich blicke sehr zufrieden auf die DM zurück und bin stolz einen Teampartner wie Juju an meiner Seite haben zu dürfen. Insgesamt bekamen wir 254,5 Punkte und liefen auf Platz 15/46. Für mich ist das eine super Leistung zwischen all den Megateams. Wem das zu schlecht ist, der darf gerne seine Ansprüche an sich selbst stellen.
Ich persönlich freue mich einfach! Ich freue mich auch über die Unterstützung durch Freunde vor Ort und darüber dass einige uns mehr gewünscht haben! Ich freue mich über die großartigen Leistungen, die ich ansehen durfte und darüber, was für ein tolles Nationalteam wir haben.
„Nichts bringt uns mehr vom Weg zum Glück ab, als dass wir uns nach dem Gerede der Leute richten, statt nach unseren Überzeugungen.“ (Seneca)


Vielen Dank für das tolle Bild, Detlef. Es spiegelt Jujus Wesen so toll wider!