BAM for Argenhof

Es ist so schade, dass die BAM dieses Jahr nicht stattfinden kann. Für viele ist sie eins der Highlights im Agilityjahr. Außer für hochklassigen Sport steht die BAM aber noch für viel mehr: Für gemeinsames Feiern, für das Treffen von Freunden aus unterschiedlichen Ländern, die BAM ist eine Begegnungsstätte für Menschen, die mehr als der Sport verbindet. Und jedes Jahr wird der Erlös deswegen auch einem guten Zweck gespendet, weil es so viele Tiere gibt, denen es nicht so gut wie unseren geht.
Dieses Jahr wäre der Erlös an den Argenhof gegangen, über den ihr euch hier informieren könnt. Hier wird so vielen verschiedenen Tieren ein Zuhause und eine neue Chance auf ein unbeschwertes Leben gegeben. Und der Hof ist auch eine Begegnungsstätte für Menschen, die sich für das Tierwohl einsetzen. Deswegen ist es selbstverständlich, dass sich das BAM-Team trotzdem engagiert und auf eure Hilfe setzt.
Da viele derzeit nur eingeschränkt trainieren können, gibt es folgendes Angebot:
Andrea Deeg designt euch zwei Trainingsparcours, die auf eure Bedürfnisse (Platzgröße, Equipment, gewünschter Schwerpunkt) zugeschnitten sind. Kosten 25 €, die ihr gerne nach oben erhöhen könnt. Der komplette Erlös geht zugunsten des Argenhofs.
*Anmeldung hier*
Natürlich könnt ihr auch so spenden (bitte immer den Betreff „BAM“ angeben):
Entweder über PAYPAL: info@der-gnadenhof.de
Oder ganz klassisch:
Bank für Sozialwirtschaft AG
IBAN DE23601205000008742700
BIC BFSWDE33STG
Oder vielleicht etwas von der Wunschliste?

Vielen Dank an alle, die den Argenhof in der einen oder anderen Form unterstützen.

Pfingsten – Agility in Bad Urach

Auch wir haben vier fantastische Tage in Bad Urach verbracht. Vielen Dank an alle, die zu dieser großartigen Veranstaltung beigetragen haben. Es hat einfach alles gepasst. Die Stimmung war super und ich durfte liebe Menschen nach langer Zeit wieder treffen. Auch das Gelände ist einfach perfekt. Es war toll gemeinsam mit Uschi Hornung, Tanja Pollich und Patrick Bucher richten zu dürfen und trotzdem mit meiner Juju starten zu können. Wir waren sogar zweimal platziert und wenn ich geschickter wäre, wäre auch mehr drin gewesen. 😉


Meine Parcours sind auch online *click hier*

Rally Obedience in Oberstdorf

Gestern haben wir uns mal wieder in eine ungewohnte Sportart begeben: Rally Obedience. Deeesi ist früher ab und zu gestartet und Juju erst einmal. Vor 4 Jahren war unser letzter Start. Da Deeesi mittlerweile 13 Jahre alt ist, habe ich sie in der Seniorenklasse gemeldet und Juju gab ihr Debüt in Klasse 1. Juju lief wirklich schön, alle ihr eigentlich unbekannten Übungen macht sie mithilfe von Körpersprache und Kommandos brav mit 🙂 Deeesi war auch trotz Hitze super drauf – wollte aber gleich zu Anfang die Spielzeuge unter den Abdeckungen näher begutachten und ich hatte ein klein wenig Mühe, sie bei mir zu halten und vor allem, nicht zu lachen.
Ich bin sehr stolz auf die beiden und hatte einen wunderschönen Tag in traumhafter Kulisse.

Alpencup und Mac Quali in Kundl

Am Wochenende ging es nach Tirol zum Richten des des Alpencups und der Mac Quali. Mit mir richtete Martin, worüber ich mich sehr freute. Das Turnier war einfach rundum harmonisch und sogar der Wettergott hatte großes Einsehen mit uns. Juju durfte am Sonntag als weißer Hund im Jp3 und in der A1 starten. Den Jumping habe ich an der einfachsten Stelle vermasselt, aber A1 können wir 🙂
Meine Parcourspläne gibt es hier *click*

Vielen Dank an den UIH Kundl mit all seinen Helfern, es war toll bei euch!