German Classics 2010

Dieses Wochenende war es endlich soweit: Der in meinen Augen nationale sportliche Höhenpunkt des Jahres stand an – die German Classics in Hockenheim. Beide Mädels haben sich wieder qualifiziert, das alleine macht mich schon stolz.
Diesmal waren beide Mädels am Sonntag bei den Teamläufen in der gleichen Mannschaft, was ein bisschen logistisches Können voraussetzte, eine schöne Übung war und Dank Tom auch reibungslos klappte – vielen Dank!
Erster Lauf fürs Team war ein Jumping – Day sprang gleich Hürde 3 von der falschen Seite, und überraschte mich damit echt. Danach lief sie sehr gut und kam auch einigermaßen mit den Bodenverhältnissen zurecht. Hope hatte einen schönen Lauf, leider fiel eine Stange. Diese Leistungen reichten leider nicht, auch unsere Mannschaftskameraden (Claudia mit Fay und Sabine mit Fay) konnten das nicht ausgleichen – so ging es für uns also in die Trostrunde. Day lief einen schönen Nuller in der 3.schnellsten Zeit, Hope die zweitschnellste Zeit, aber schmiss verblüffender Weise die letzten beiden Stangen. Leider wurden wir mit unserem Team dann knapp zweiter, und waren damit ausgeschieden. Die Sieger der Trostrunde kamen weiter und gewannen schließlich den Mannschaftswettbewerb! Herzlichen Glückwunsch an die Fiedler Sisters, Jan- Oliver uns Nicole! Am Abend gings dann erstmal zum Schlemmen zum Mongolen.
Am nächsten Tag standen die Einzelläufe an und eigentlich wollte ich gewinnen 😉 – tja, eigentlich halt. Der A-Lauf sagte mir so gar nicht zu, vor allem die Startpassage fand ich einfach nur unschön und wusste nicht, wie ich Day auf Linie bringen sollte. Der Plan war sie zwischen 2 (Mauer) und 3 abzurufen und zu stellen – aber sie touchierte mich schon beim Landen, erschrak und fiel in die 3. Hürde… also hatten wir schon 2 Fehler (Berührung und Stange). Der Rest war ordentlich, leider fiel in der Schlusssequenz der Doppelsprung. Hope hatte einen schönen, ruhigen Nuller. 🙂 Der Lauf wurde mit Platz 10 von 21 fehlerfreien Läufen belohnt.
Dann kamen die Jumpings. Den Parcours fand ich sofort sehr schön und wäre ihn gerne auf Gras gelaufen. Aber bei Day und mir passte wohl nichts, außer der Linie – sie riss und riss und riss und riss- und lief glücklicherweise an der letzten Hürde vorbei, sodass wir gedisst wurden…
Hope, die Gute, lief nochmal einen souveränen Nuller und wurde in diesem Lauf 6. von 18 Nullern. Uns war sogar das Glück hold und in der Kombiwertung bedeutete das Rang 3!!!! Herzlichen Glückwunsch an Tobi (Platz 2) und Susanne (Platz 1), die verdient gewonnen haben!
Ich bin sehr stolz auf mein altes Mädchen, das an ihren Erfolg von 2007 (ebenfalls Rang 3) nochmals angeknüpft hat! *vielfreu*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.