Zellseecup – letzter Akt :-)

Heute waren wir auf der letzten Etappe des Zellseecups – wie immer toll organisiert und mit guter Stimmung nicht nur Dank des schönen Wetters.
Hope war zum Zusehen verdammt – sie humpelt zwar nicht, bekommt auch seit Donnerstag kein Rimadyl mehr – aber so soll es ja auch bleiben – deswegen lieber länger schonen. Sie teilt diese Meinung übrigens nicht. 😉
Die A3 war ein interessanter Parcours von Daniela Donnerbauer. Leider handelten Day und ich uns gleich an Gerät 2 einen Fehler ein – Laufstegaufgang 8-() … die Meinungen ob sie nun „sicher drauf“ oder nicht war, gingen auseinander – ich kann dazu nichts sagen, denn ich hab nicht hingesehen – wollte ich doch nach dem Steg nen Franzosen machen… der Day dazu veranlasste, nicht auf der Zonen zu warten sondern „ordentlich“ durchzulaufen… im weiteren Verlauf steuerte sie dann Richtung Wippe, sollte aber in den Tunnel – meine Reaktion war anhalten und rufen… also keine Wippe aber dafür unser leider berühmtes ’stop and go‘ vor dem Tunnel –> Vw. Der Rest war flüssig und gut, an Wippe und Wand stand sie brav – die Zeit war dafür sehr gut!
JP: Dis: Day schmiss die 2. Stange und ließ sich anschließend super von mir verwirren… 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.