EO 2008

So, nun ist sie also vorbei, die EO 2008.
EO2008
Und für uns lief sie zumindest besser als in den letzten Jahren, wobei noch Luft nach oben ist 😉
Wir kamen wie immer auf den letzten Drücker, müde von der letzten Woche, untrainiert und hungrig. Außer dem schlechten Wetter gab es gleich noch eine weitere schlechte Nachricht: von dem Büffet, auf das wir (Martin und Jester waren wiedermal mit an Bord) uns gefreut hatten, war nichts mehr übrig… Die Eröffnungsfeier war rum und an ein Training auf dem Platz nicht mehr zu denken.

Samstag: Frisch und munter 😉 ging’s für uns los mit einem JP bei Elke Kraul. Schon die 2. Stange fiel, der Rest war gut, bis auf einen Stocker in der Schlussgeraden. Dank Martin gibt’s nun auch ein Video von unserem Lauf. Danach wartete schon eine größere Herausforderung auf uns: Der A-Lauf gestellt von Manuel Alff. Nicht mein Fall, kann ich dazu nur sagen. Aber wir schaukelten ihn nach Hause und wurden mit dem 8. Platz von 330 Startern und der Finalteilnahme belohnt. *vielfreu*:-)
Finale (Ton van de Laar): Nach dem 4. Starter – Silas – war klar, dass es „nur“ noch um den zweiten Platz ging. Herzlichen Glückwunsch nochmals an dieser Stelle – gegen ihn hat derzeit kaum jemand eine Chance! Wer das Glück hat, noch einen Midi zu führen, wurde von Silas gleich nochmals auf die Ränge verwiesen. 😉
Hope und ich verloren gleich in der Anfangspassage bis Sprung 4 viel Zeit, sie steuerte entgegen meines Rufens Richtung Tunnel und ich musste sie erst wieder „unter Kontrolle“ bekommen und über die 3 bugsieren… der Rest des Laufes war rund und meiner Ansicht nach auch fehlerfrei. Erst Minuten nach meinem Lauf erfuhr ich, dass wir den Laufstegabgang angezeigt bekommen haben. Dazu kann ich nur sagen, dass ich sie „drin“ gesehen und freigegeben habe. Die Zeugenaussagen haben allerdings eine immense Streubreite. Von „tief“ drin, über „knapp“ und „seitlich weg“ bis zu „voll gesprungen“ gibt es alles. 😉 Das Video wird’s zeigen…

Sonntag: Nun standen die Team-Läufe an. Diesmal war ich im Team „Wüst und Grantig“ – Tobias Wüst (vor knapp 3 wochen am Blinddarm operiert), Klaus Grauhering, Martin Wenger und ich… doch Klaus konnte aus gesundheitlichen Gründen leider nicht starten – und ja, sonst wären wir sicher „Teamweltmeister“ *gröhl* geworden. 😛
Erst standen die Jumpings (Manuel Alff)an. Dfini und ich 0 Fehler und die 4-beste Zeit des Tages… das wäre der 2. oder 3. Platz in der Einzelwertung gewesen. Tobi ein Zehntel schneller, aber wie Martin und Jester leider ne Stange. Dann der A-Lauf (Elke Kraul), der nicht einfach war. Dfini und ich wieder fehlerlos, Tobi leider ne Dis, Martin einen Wandabgangsfehler, wobei er Jester tief drin gesehen hatte. Die Wand stand von uns abgewandt, also haben wir – wie immer – keine Ahnung 😉 Insgesamt schafften wir 3 noch einen tollen 15. Platz in der Gesamtwertung. Ich finde, wir haben uns mehr als wacker geschlagen… sind nun regenerprobt bis auf die Unterwäsche, und hoffen, dass wir nächstes Jahr in Holland wieder dabei sein dürfen.
Ach ja: Anmerkung von Deeesi: „Wuuuuuuuuwuuuuuuuwuwuwuwuuuuuuuu!!!“ – heißt übersetzt, dass sie es stinklangweilig fand und keinen Regen und Matsch mehr sehen kann… 😉

Ein Gedanke zu „EO 2008

  1. „Wauuuuuwauwauwau“ von Aicy, heisst übersetzt: Gut gemacht! Glückwunsch an Hope & Co! Und noch ein „grrrrrrrr“ soll heissen: Nehmt uns ja nach Holland mit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.