Kennel Club Festival – Tag 3

Am letzten Tag stand nochmal ein Highlight auf dem Programm: der Nations Cup. Drei Starter einer Nation bildeten ein Team, gelaufen wurde erst ein Jumping und dann im Main Ring ein A-Lauf. Ich war mit beiden Hunden in ein Team eingeteilt worden, dazu gesellte sich erfreulicherweise Pia Glover mit ihrer jungen Hündin Sola (20 Monate). Ansonsten hatten wir noch weitere 3 Läufe pro Hund auf dem Programm: einen A-Lauf Grade 6, einen Jumping Grade 6 und einen European Open Qualifier Grade 6+7.
Morgens bei der Parcoursbegehung bildete sich schon in einem Parcours ein gewisses Knäuel 😉 – es war der European Open Qualifier Part 1 – für den ich mit Day zugeteilt wurde.
Begehung
Witzigerweise wurde der European Open Qualifier in zwei Abschnitte unterteilt, die in getrennten Ringen liefen und auch verschiedene Parcours hatten – Hope war in Part 2 – also in dem anderen Ring. Ich empfand den Parcours für Day als wesentlich schwieriger, hatte er doch 2 extreme Engstellen – und es gab heftige Diskussionen bei der Parcoursbegehung… wie das zu laufen sei. Naja, erstmal zum Agility Grade 6 Parcours und mit beiden Hunden gelaufen – erst Hope, dann Day, beide hatten einen schönen runden Lauf und waren in der Endabrechnung Platz 17 (Day) und 19 (Hope) von 287 Startern – ein guter Start. 🙂
Dann mit Hope zum European Open Qualifier und wieder ein fehlerloser Lauf! Dies wurde mit dem 7. Platz von 188 belohnt! Danach mit Day zu dem in meinen Augen schwierigeren European Open Qualifier – und auch wir schafften einen fehlerfreien Lauf – allerdings mit zwei kurzen Stockern vor den eng zu springenden Hürden – da vergewisserte sich Day jedes Mal, ob das auch richtig sei – und auch sie wurde mit diesem Lauf 7. von 188 Startern!!!! *vielfreu* – Jeweils die ersten 10 bekommen Punkte für den European Open 2011 🙂
Dann war der Nations Cup Jumping dran und wir erfuhren, dass der Nations Cup als Staffellauf durchgeführt wurde – also bat ich Anna, mir einen Hund zu halten, während ich mit dem anderen laufe. Pia und ich machten die Parcoursbegehung und danach kam mir der Gedanke, dass es ja viel klüger wäre, wenn Anna mit Hope läuft – und sie war bereit dazu ohne Begehung mit ihr zu laufen!
Zuerst war Day dran: Wieder hatte sie Probleme beim Slalomeingang ins erste Tor zu kommen, obwohl sie wirklich bemüht war –> Vw, anschließend fiel die obligatorische Stange. Pia und Sola hatten bis zum letzten Sprung einen fehlerfreien Lauf – die letzte Hürde unterlief Sola allerdings und spielte mit ihrer Leine –> Dis. Dann Anna mit Hope, die davor nicht mal eine Hürde miteinander trainiert hatten: Vw an der 3. Hürde, danach fehlerfrei. So waren auf Platz 18 von 25 Teams – im A-Lauf wurde in umgekehrter Reihenfolge der Platzierung gestartet.
Agility Nations Cup
Diesmal durfte Anna sogar die Parcoursbegehung machen. 😉 Leider konnte sie Hope nicht so führen, wie sie ihre Hündin geführt hätte, dazu ist Hope nicht gut genug ausgebildet – also musste sie ein paar Mal ihren Laufweg umstellen, weil ich ihr immer sagen musste, dass Hope das so nicht könne…
Zuerst waren wieder Day und ich dran und blieben fehlerlos. Danach kam Pia mit Sola, die davor gejammert hatte, dass der Parcours viel zu schwer für die beiden sei. Auch die beiden liefen einen schönen Nuller! *freu* – am Schluss noch Anna mit Hope. Die beiden kassierten wieder eine Verweigerung am 3. Gerät – der Rest war wieder einwandfrei! Wow! Damit hatten wir nur 5 Fehlerpunkte auf unserem A-Lauf-Konto und es reichte tatsächlich zum 3. Platz im Nations Cup Agility! Wie cool! Wir 6 „Mädels“ zusammen auf dem Podest!
Unsere Rosetten-Gesamtbilanz belief sich somit auf 9 Stück – eine war natürlich Annas.
Rosetten
Und wir sind jetzt im Besitz von wertvollem Kristall 🙂
Kristall
Eigentlich hätten beide Mädels noch je einen Jumpinglauf gehabt, den haben wir allerdings geschwänzt… 😉
Abends machten wir uns dann schon ein Stückchen auf in Richtung Dover – wo wir am Montag die Fähre nahmen.
AbschiedMontag Nacht brachte ich dann Anna zum Zug in Köln und am Dienstag Abend waren wir totmüde, aber glücklich und zufrieden zuhause.
Videos folgen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.