Riskante Wege ;-)

Dieses Wochenende wollte ich eigentlich mit Juju endlich wieder durchstarten und in Deggingen am Turnier teilnehmen. Da aber in Hörbranz für Sonntag ein zweiter Richter benötigt wurde, änderte ich meine Pläne und machte mich mit den Mädels auf nach Österreich. Dort verbrachten wir ein tolles Wochenende, in Hörbranz passt einfach alles – bis auf die Durchfahrt zum traumhaften Turniergelände mit dem Wowa. Aber Dank netter Hilfe gelang auch dies zweimal ohne Beschädigungen 🙂
Am Samstag durfte ich dann mit Carola in der Staffel laufen – und weil wir so schnell waren, reichte es trotz einem kleinen Fehler noch für Rang 3!
Am Sonntag durfte Juju dann noch als weißer Hund im Jumping 2 starten und machte ihre Sache gewohnt gut 🙂

Danach durfte ich die Klassen 1 und 3 richten. Der Jumping 3 war an Hürde 8 etwas selektiv, aber die meisten Starter hatten viel Spaß und haben die Challenge gerne angenommen. Die Parcours gibt es wie immer hier *click* Ich durfte viele super Teams beobachten!
Wo Licht ist, ist leider auch Schatten. So hatte ich wieder zweimal das Erlebnis, dass Starter, die von mir freundlich auf einen Misstand hingewiesen wurden, nur aggressiv und uneinsichtig reagierten. Ich finde das sehr schade, denn eigentlich sollte das Zusammenspiel mit dem Hund beiden Freude bereiten. Ich kann verstehen, dass man im Eifer des Gefechts ungeschickt reagiert – aber dann könnte eine gewisse Zeit danach Einsicht einstellen.
Trotzdem war es ein rundum gelungenes Wochenende bei Freunden – danke!

Drei Tage DWA

Dieses Wochenende durfte ich in Östringen richten und dabei viele super Teams beobachten. Schade, dass die Anreise gerade freitags nicht wirklich flott geht und man schon ein gutes Hörbuch und noch bessere Nerven braucht. Mir hat das Wochenende großen Spaß gemacht, jetzt freue ich mich allerdings darauf, endlich wieder mit Juju trainieren und starten zu können. *aufHolzklopf*
Die Parcourspläne gibt es hier *click*

Morgens hatte ich immer Zeit, mich um meine Mädels zu kümmern 🙂

BAM 2018

… und wir durften wieder dabei sein! Juju macht nach ihrer Verletzung noch Agilitypause, deswegen war ich „nur“ zum Richten, Helfen, Freunde treffen, Zuschauen und Feiern da.
Vielen Dank an alle, die diese Veranstaltung tragen: die Organisatoren, Richter, Helfer und Starter. Die Richter der BAM haben grandiose, selektive Parcours gestellt. Was unsere Hunde für uns leisten ist für mich immer wieder erstaunlich und ich kann mich an harmonischen (Teil-)Läufen erfreuen. Schade ist, dass es noch immer menschliche Ausreißer gibt, die mit ihren Hunden unzufrieden sind, glücklicherweise sind es nur Einzelfälle.
Vielen Dank dass ich für dieses Vergnügen noch fürstlich belohnt wurde!
Ein paar meiner Parcourspläne gibt es hier *click*
Ich freue mich aufs nächste Jahr!

Agility Ländlecup in Hörbranz

Gestern durfte ich nochmals im Hundesportverein Hörbranz richten. Obwohl das Team wieder großartig war, muss ich doch zugeben, dass mir das Wetter im Juli deutlich besser gefallen hat 😉 Besonders toll fand ich, dass im Zeitplan extra Zeit für das Aufwärmen der Hunde eingeplant war und das Aufwärmen professionell angeleitet wurde! Danke für die Gastfreundschaft, da stellt man auch gerne kurzfristig private Pläne in den Hintergrund 🙂
Hier gibt’s die Parcourspläne. Die 2er und Oldie-Parcours musste ich allerdings vor Ort improvisieren, da der Boden durch das Wetter schon stark in Mitleidenschaft gezogen wurde…

Holzheimer Sporthunde

Zweieinhalb Tage richten bei bestem Wetter liegen hinter mir. Auch wenn es teilweise seeeehr heiß war, habe ich das Wochenende in vollen Zügen genossen. Die Gastgeber haben sich so viel Mühe gegeben, ihr Turnier zu etwas Besonderem zu machen: So gab es bei den Siegerehrungen wahlweise Canapés, Sekt, Eis und jede Menge gut gelaunter Menschen. Meine Richtergeschenke sind einfach der Hammer! 🙂

Die Location ist perfekt und ich hatte zudem das Glück, von Freunden unterstützt zu werden, danke dafür!
Die Parcourspläne gibt es hier…

Marktoberdorf und Starnberg

An diesem Wochenende ging es am Samstag erstmal nach Marktoberdorf, ein bisschen Obedience-Luft schnuppern. Juju war wie immer großartig, aber irgendwie haben wir das mit der Box trotz einiger Korrekturversuche, die sie gedúldig mitmachte, letztendlich dann doch nicht hinbekommen. Ansonsten lief sie toll, zweimal brauchte ich ein Zusatzkommando. Insgesamt schafften wir ein SG mit 249 Punkten.

Der Sonntag stand dann im Zeichen des Agilitys. Leider war Juju nur Zaungast, da ich richtete. Es war ein schönes Turnier mit netten Leuten und bis auf einen kurzen Ausrutscher spielte auch das Wetter gut mit!
Die Parcourspläne gibt es hier. *klick*

WM Quali Stadl Paura

Ich bin wieder Zuhause von einem spannenden Wochenende in Österreich, wo ich die Ehre hatte als Richterin bei den WM-Qualis mitzuwirken. Danke an das Organisationsteam, das mich nach Kräften unterstützte und an meine beiden Richterkollegen Rolf Graber und Lenka Pánková, an deren Seite zu richten große Freude gemacht hat.
Ich durfte großartigen Sport sehen und fand es toll wie offen die Sportler an die eine oder andere Herausforderung gegangen sind 🙂
Hier gibt es die Parcourspläne *click*