Riskante Wege ;-)

Dieses Wochenende wollte ich eigentlich mit Juju endlich wieder durchstarten und in Deggingen am Turnier teilnehmen. Da aber in Hörbranz für Sonntag ein zweiter Richter benötigt wurde, änderte ich meine Pläne und machte mich mit den Mädels auf nach Österreich. Dort verbrachten wir ein tolles Wochenende, in Hörbranz passt einfach alles – bis auf die Durchfahrt zum traumhaften Turniergelände mit dem Wowa. Aber Dank netter Hilfe gelang auch dies zweimal ohne Beschädigungen 🙂
Am Samstag durfte ich dann mit Carola in der Staffel laufen – und weil wir so schnell waren, reichte es trotz einem kleinen Fehler noch für Rang 3!
Am Sonntag durfte Juju dann noch als weißer Hund im Jumping 2 starten und machte ihre Sache gewohnt gut 🙂

Danach durfte ich die Klassen 1 und 3 richten. Der Jumping 3 war an Hürde 8 etwas selektiv, aber die meisten Starter hatten viel Spaß und haben die Challenge gerne angenommen. Die Parcours gibt es wie immer hier *click* Ich durfte viele super Teams beobachten!
Wo Licht ist, ist leider auch Schatten. So hatte ich wieder zweimal das Erlebnis, dass Starter, die von mir freundlich auf einen Misstand hingewiesen wurden, nur aggressiv und uneinsichtig reagierten. Ich finde das sehr schade, denn eigentlich sollte das Zusammenspiel mit dem Hund beiden Freude bereiten. Ich kann verstehen, dass man im Eifer des Gefechts ungeschickt reagiert – aber dann könnte eine gewisse Zeit danach Einsicht einstellen.
Trotzdem war es ein rundum gelungenes Wochenende bei Freunden – danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.