SWHV Siegerprüfung

… oder die, die mit den Wespen tanzt 😉
Am Wochenende hatte ich zwei Premieren: Am Samstag war ich das erste Mal auf einem Turnier als Starter und als Richter unterwegs – da muss man sich die freie Zeit schon gut einteilen. Zum Anderen durfte ich meine erste Meisterschaft richten. Beides hat riesigen Spaß gemacht!
Am Samstag gelang mir mit Juju im A-Lauf, trotz einer Unstimmigkeit vor einer Hürde, ein Nullfehlerlauf und wir wurden mit einer guten Zeit 4/47. Über den anschließenden Jumping möchte ich lieber schweigen. Nur soviel: Es lag nicht an Juju.
Am Sonntag durfte ich auf der SWHV-Siegerprüfung mit dem Jp3 large beginnen. Mein Ziel war es, mindestens 20 Nuller zu „produzieren“, um die Kombi spannend zu halten. Das gelang mir knapp nicht mit „nur“ 18 Nullern. Es gab einen spannenden und sehr anspruchsvollen A-Lauf von Nick Ruchalski dazu. Es war toll, zuzusehen und mitzufiebern – die Starter lieferten zum Teil Bombenläufe ab! Dann durfte ich noch A3 medium richten – auch hier gab es schöne Läufe zu sehen!
Mir hat das Wochenende nach kleinen Anlaufschwierigkeiten (Insider) großen Spaß gemacht und ich war beeindruckt von den tollen Läufen der Starter! Nochmals herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten!
Hier gibts meine Parcours.
Zum Dank gab es noch einen tollen Früchtekorb als Richtergeschenkt – eine Superidee!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.