German Classics- Teamläufe

Totmüde und zufrieden kamen wir gestern kurz vor Mitternach nach Hause. 2 aufregende, spannende Tage Agility pur liegen hinter uns und ich habe viele tolle Läufe gesehen! Unsere Leistungen lagen leider im Mittelfeld, wobei ich persönlich – vor allem mit Day – insgesamt sehr zufrieden bin.
Aber der Reihe nach. Gestartet wurde am Samstag mit den Teamläufen. Hope wie immer in der Mannschaft „Granting Pleasure“, Day in der Mannschaft „Narrow Lane meets Granting Pleasure“ 😉 Hope war als erste dran und Day in der übernächsten Mannschaft, was bedeutete, dass sie schon vor der Tür in der Box warten musste (warten ist ja nicht so unsere Königsdisziplin und ich hatte unbegründet Angst, dass sie sich da schon ziemlich aufstaut). Hope hatte einen schönen ersten Jumping, leider fiel eine Stange. Chili lief einen Nuller- was sonst? 😉 und Jester wurde an einer Hürde vorbeigezogen, Schnucki dis (sie sah anscheinend den Reifen zum ersten Mal oder gar nicht 😉 ). Damit waren wir mal wieder in der ersten Runde ausgeschieden und kamen in die Trostrunde. Dann kamen Day dran. Sie war sehr konzentriert und lief gleich mal einen Nuller, so wie alle anderen im Team! *vielfreu* – wir waren eine Runde weiter.
dieGute
Dann kam zuerst die Trostrunde für Hope. Hope lief brav einen Nuller, Chili eh, Schnucki gleiches Dis wie vorher und Jester meines habe ich verdrängt 🙂 – jedenfalls reichte es nicht um die Trostrunde zu gewinnen und wir waren „raus“.
Day fädelte leider zu früh aus dem Slalom *umpf*, blieb kurz darauf heftig im Reifen hängen *autsch* (lies: Chiropraktiker, wir kommen) und eine Stange fiel. Fay hatte auch einen Stangenfehler, Blizz fehlerfrei und Kid ereilte leider das Dis. Damit waren auch wir ausgeschieden.
dieGute
Gewonnen haben
1. Agilityfreaks
Claudia Schmid, Angelika Kramer, Ulrich Geiger, Thomas Kramer
2. Just Mix
Elke Herrmann, Silvia Lippert, Lisa Nowosad, Martin Rebakowski
3. Take it Easy
Silke Giese, Thorsten Horn, Jenny Prekau, Wolfgang Schmitt
Herzlichen Glückwunsch!!!!
Abends haben wir uns dann die Bäuche beim „Mongolen“ vollgeschlagen…. hmm, war das lecker!

2 Gedanken zu „German Classics- Teamläufe

  1. Liegt es am Partybomber, dass man dich und Martin nicht zusammen losziehen lassen kann?? Wisst ihr immer noch nicht, dass es in diesem Sport nicht um den Spaßfaktor geht?? Aber immerhin wart ihr noch vor MitternachT zu Hause … Ich fürchte, ihr werdet im nächsten Jahr einen Aufpasser dabei haben 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.