Turnier in Weilheim

Mal wieder einer der Turniertage, an denen wir etwas Sinnvolleres hätten machen können. 🙁 Das Wetter meinte es nicht gut mit uns, das Turnier selbst war super organisiert. Wir kommen gerne wieder!

Daisy A-Lauf: Nach einer „Hungergeraden“ muste man gegendrehen in einen Stern. Da ich Daisy nicht durch einen Wechsel vor dem Stern gewaltsam ausbremsen wollte, entschied ich mich dafür, Tempo rauszunehmen, zu stellen und zu schicken. Die Sache mit dem Tempo rausnehmen klappte super, leider zu gut. Daisy blieb stehen und ich bekam sie nur mit Mühe wieder ins Laufen… allerdings wich sie daraufhin der Hürde aus und sprang sie von hinten –> DIS. Später fiel dann noch eine Stange…

Daisy JP: Daisy lief gut…gegen Ende des Parcours gabs einen Tunnel, bei dem man ins hintere Loch musste… ichentschied mich dafür, keinen Wechsel zu machen, sondern zu sehen, ob sie sich „von hinten“ kontrollieren lässt. Sie tat es brav, nur kam meine Freigabe am gewünschten Tunnelloch zu spät und sie kreiselte… da sie dafür keine VW bekam, kamen wir ohne Fehler ins Ziel und wurden mit dem 2. Platz belohnt. Hier gibts Dank Brigitte das Video dazu.

Hope JP: Auch hier musste man gegen Ende des Parcours in das „falsche“ Tunnelloch. Dafür setze ich mich rechtzeitig ab,machte einen Franzosen, um auf der für diese Situation besseren Seite zu sein… brachte Hope in die richtige Position und hätte sie nur laufen lassen müssen 😛 … ich machte aber dummerweise eine sehr großzügige Handbewegung und schickte sie im letzten Moment noch falsch…. 🙁 …. davor war allerdings schon eine Stange gefallen.

Hope A-Lauf: „Ohne Worte“ beschreibts wohl am besten. Nach dem Laufsteg gab es eine „böse“ Tunnelverleitung, an der vorbei man über eine Hürde in eine Zweierwelle musste. Ich band sie an mich und als ich sie für die Hürde freigeben wollte, zuckte sie weg Richtung Tunnel… war meines Erachtens aber nicht drin… da hörte ich jemanden im Publikum rufen „Oh, schade!“ und dachte, wir seien gedist und brach den Lauf an der Zweierwelle ab… das Ergebnis war, dass Hope zwischen den beiden Sprüngen wieder reinkam und ich sah, dass Sina eine VW anzeigte! Völlig perplex ließ ich Hope in den Tunnel laufen… Hätte ich Dussel mich nicht wieder einmal vom Publikum irritieren lassen, wäre das ein Nuller geworden… 🙁 Also muss ich wieder an mir arbeiten, dass ich mich nicht von draußen beeinflussen lasse… Tipps werden gerne angenommen!

2 Gedanken zu „Turnier in Weilheim

  1. Der Name „Tunnelkrokodil“ kommt ja auch nicht von ungefähr. Vielleicht hilft Oropax. Schade 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.