Turnier-WE in Otterstadt

Hmmm… was sollen wir sagen? Erst einmal war das Wetter super, schon zu gut, denn es war richtig heiß. Die Organisation und das „Drumrum“ war perfekt. Jedes Team hatte – wenn es wollte – 4 Läufe pro Tag!

Daisy:

Samstag: Im Spiel „Schätze die Zeit“ fiel eine Stange… nur im Schätzen waren wir nicht so toll 🙂 Im A-Lauf bekamen wir dann (laut Zuschauern unberechtigt und laut meinem eigenen Auge auch 😛 ) einen Laufstegaufgangsfehler und einen Wippenaufgangsfehler – bevor Deeesi sich total überschätzte und nen Abflug von der Wippe machte, die ich dann natürlich wiederholte –> DIS. Danach lief alles reibungslos. Im JP 1+2 zog ich sie am vorletzten Sprung vorbei –> VW.

Sonntag: Im Spiel „Schätze die Zeit“ wollte die kleine Maus schon nicht am Start sitzen bleiben, ich musste zurück, um sie zu korrigieren. Danach „verhuddelten“ wir uns in der Mitte des Parcours an einer Stelle, die uns dann 2 VW kosteten (ach ja und Frank gab uns wieder einen Laufstegaufgangsfehler 😛 … den wieder keiner glauben konnte 🙁 )… A-Lauf: Daisy ging einfach, als ich auf meiner Startposition stand und ich war so perplex, dass ich loslief *kannsnochimmernichtfassenwieblödmanseinkann* ….erst lief alles reibungslos, bis ich sie für eine Passage mit 2 Hürden „schief“ ansetzte… die erste fiel, die zweite trafen wir nicht mehr. Dummerweise kam Daisy beim Zurückrufen dann über den Stoff des Sacktunnels zurück und wir waren wieder DIS. Ich freute mich aufs JP, und hatte dabei für den Start immer ein Summen der Melodie von „Spiel mir das Lied vom Tod“ im Hinterkopf 😛 . Doch Deeesi überraschte mal wieder… blieb sie doch ganz artig sitzen… und wir liefen den für mich nicht leistungsklassengerechten JP. Den 90°-Eingang in den Slalom von 6m traf sie erstmal, schaffte es aber nicht, ins 2. Tor zu kommen –> VW. Danach setzte ich sie falsch an –> Fehler… danach und davor eierten wirs hin. 🙂 Den jeweils 4. Lauf am Tag ließ ich mit ihr ausfallen, da sie doch geistig sehr müde war. Ist halt noch sehr viel für ein so junges Ding.

Hope:

Samstag: Im Spiel „Schätze die Zeit“ wollte ich eigentlich die Zonen stark kontrollieren, aber irgendwie konnte ich mich selbst nicht kontrollieren und ließ sie durchrennen… Bestzeit, leider total in der Zeit verschätzt 😛 A-Lauf… Nach dem Laufsteg machten wir eine lustiges hintereinander-Wechsel-Spiel….als ich sie wieder auf der richtigen Seite hatte, liefs problemlos und wir hatten einen „Nuller“ und wurden hinter Diddl und vor Samson 2. Im JP lief gar nichts mehr. Als 2 Stangen klapperten und 2 fielen, hatte ich keine Lust mehr und luschte heim —> DIS. An das Spiel danach kann ich mich nicht mehr erinnern 🙂 … irgendwas werden wir schon gelaufen sein.

Sonntag: Im Spiel „Schätze die Zeit“ kontrollierte ich die Zonen und nachdem sich Hope selbst freigab, setze ich sie zurück –> DIS. Der A-Lauf war knüppelhart und mein Konzept ging nicht auf…. aber ich rettete die Passage von hinten –> 0 Fehler, 1. Platz. Alle, die schneller waren, hatten aber nen Fehler. JP: Dieser JP war sehr einfach… kein Vergleich zu dem der 1+2er … vielleicht wurden da Parcourspläne vertauscht? 😉 Jedenfalls war ich schon zu unkonzentriert, um mir den Lauf zu merken (oder sie haben die Hürde 3 verstellt 😉 ) … und so kreiselte ich 2mal mit der armen Hope bis wir die 3 fanden… 😛 Zum Abschluss durfte ich noch mit Back laufen. mit Silas erlief sie 25,03 mit einer Stange… mit mir 25,54 ohne 🙂 … sie ist wirklich toll!!! Die nächstbesten Zeiten (Diddl und Co) lagen bei 26s…

Fazit: 14 Läufe an einem heißen Wochenende sind schon ganz schön viel! 😛

Agility, Agility, Agility

So, wir sind kurzzeitig zuhause. 🙂 Erst waren wir auf dem Agility-Nationalmannschaftstraining in Siegen, dann haben wir uns mit Freunden in Riedelhof getroffen um zu quatschen und ein wenig zu trainieren. Am Wochenende gehts dann weiter nach Bielefeld zum Seminar.

In Riedelhof durfte Hope all ihre Kinder wieder sehen, sie entwickeln sich toll!

dwurfk.jpg

Daisy’s Premiere

Am Sonntag durfte Klein Daisy das erste Mal auf einem Turnier starten.

Begonnen wurde beim HSV Leverkusen mit einem Jumping. Alle Parcours dieses Tages von Richterin S. Jensen waren gezeichnet durch sehr große Abstände. Läuferisch konnte man nicht an alle schwierigen Passagen des Parcours kommen.

Daisy’s Jumping (JP für A1+A2) begann sehr gut… bis wir an die erste Stelle kamen, die ich läuferisch nicht erreichte… ein „weg“ direkt auf der Stange 🙁 quittierte Daisy mit einem Abwurf, setzte es jedoch postwendend um. Kur vor dem Ziel, nach einer Renngeraden, musste man den Hund nochmals abbiegen lassen… da war ich in meinem Timing zu früh, Daisy kam kurz vor der Hürde zu stehen –> VW, sprang dann aber doch, schaffte es aber aus diesem Winkel und ohne Schwung nicht ohne Stangenfehler.

Daisy’s A-Lauf: Was soll ich sagen? Ich finde, die Kleine hat sich wacker geschlagen.

lv050807.jpg

Bis zum Slalom liefs nach einem großen Ausflug Richtung Wand gut… Daisy erkannte sehr spät, dass sie auf der Wippe und nicht auf dem Laufsteg ist und rettete das gut. Der für mich -für einen 1er Parcours -schwere Slalomeingang wurde uns zum Verhängnis. Fädelt Daisy in diesen Situationen im Training sicher ein, fädelte sie hier ins erste Tor von hinten ein… danach war es mir läuferisch nicht möglich die Maus nach dem Tunnel abzuholen und so kam sie fast zum Stehen… wahrscheinlich noch ein wenig unsicher von der Wippe ging sie auch unsicher die ersten Meter auf den Steg… der Rest war dann wieder gut. Durch den selektiven Parcours wurden wir trotz unserer Verweigerung noch 2. von 33 Startern.

Ja und Mama Hope war natürlich auch dabei. Sie machte ihren Job richtig toll. Gewann das erste Jumping, leider hatten wir ne unnötige Verweigerung im A-Lauf und gewannen danach das Spiel „Power and Speed“.

Gelungene Premiere, aus unserer Sicht! Hier gibts Videos von Daisy’s A-Lauf und von Hope’s Jumping.

Workshop in Bielefeld

Was sollen wir sagen? Es waren 4 tolle Tage mit viel Spaß – eine Hauptrolle hatte hier eindeutig Martin – (Martin, wir lieben dir! 😛 Anmerk. der Red.) mit super Training und netten Leuten. Hope und Daisy bekamen das Funkeln nicht aus den Augen und haben super gearbeitet. Und Dank Markus gibts auch 3 schöne Video-Sequenzen von der kleinen Daisy. Sogar das Wetter spielte mit, nur am Donnerstag gabs nen kleinen regnerischen Durchhänger.

Dank Dodo gibt’s nun auch Bilder von Daisy *vielfreu* 🙂

daisybielfeld1.jpg

daisybielfeld2.jpg